EMS GmbH Nuernberg I MAVES Desktop (Vendor Management System) VMS
Akzeptanz für neue Software schaffen
21. Dezember 2021

Die Antwort auf einen dynamischen Arbeitsmarkt:

Digitale Weiterbildungen

Digitalisierung, ökologischer und demografischer Wandel sowie Technologiefortschritt sind nur einige Faktoren, die die Arbeitswelt von heute maßgeblich mitbestimmen. Wie schon so häufig in der Geschichte der Menschheit fordert der Fortschritt auch neue Lösungen, eine Neudefinition und Schaffung von Arbeitsplätzen. Viele Unternehmen und ihre Angestellten empfinden Scheu vor dieser Dynamik, fürchten sich vor Technologien, die sie nicht verstehen oder im schlimmsten Fall um einen Abbau vermeintlich obsolet gewordener Arbeitsplätze.

Diese Entwicklungen machen die unternehmenseigene Weiterbildung und Qualifizierung der Mitarbeiter*innen umso wichtiger. Dabei geht es nicht nur darum, den sich schnell entwickelnden Berufsbildern Rechnung zu tragen, sondern auch darum, Wissen im Unternehmen zu halten sowie die Attraktivität als Arbeitgeber zu erhöhen. Neben einem guten Betriebsklima, Spaß an der Arbeit und Sicherheit, sind Weiterbildungsmöglichkeiten im Unternehmen für junge Menschen ausschlaggebende Kriterien für die Entscheidung für oder gegen einen Arbeitgeber. Der Enquete-Kommission der Bundesregierung zufolge fallen sogar finanzielle Aspekte in der Auswahl hinter die Weiterbildungsangebote.

Mitarbeiter*innen für digitale Tools begeistern

Wie auf viele Bereiche in der Arbeitswelt hat die COVID-19-Pandemie auch Einfluss auf unternehmensinterne und -externe Weiterbildungen genommen. Als 2020 Zusammenkünfte auch im Bildungssektor durch Bund und Länder eingeschränkt wurde, gelang es nach Angaben von wbmonitor nur 40 Prozent der deutschen Weiterbildungsanbieter, laufende Präsenzveranstaltungen kurzfristig auf Onlineveranstaltungen umzustellen. Lediglich 23 Prozent der geplanten Veranstaltungen konnten während des Lockdowns online umgesetzt werden. Ein Grund waren mitunter fehlende Konzepte, Erfahrung und technische Mittel, um digitale Weiterbildungen wie Webinare oder Online-Vorträge bereitzustellen.

Online-Weiterbildungen sind jedoch mehr als eine Notwendigkeit in Zeiten der Pandemie. Sie sind vielmehr eine Chance, die Handhabung digitaler Mittel abteilungsübergreifend zu einer Selbstverständlichkeit zu machen. Spielerisch und niederschwellig können sie branchenunabhängig Mitarbeiter*innen die Scheu vor dem Einsatz digitaler Tools im Arbeitsalltag nehmen. Strukturierte Konzepte und eine ansprechende Umsetzung von Webinaren und Online-Tutorials machen es möglich, Mitarbeiter*innen zu begeistern und mitzunehmen.

Individuelles Lernen

Einmal erstellt, können Webinare on-demand abgerufen werden, das heißt, die Weiterbildungsmöglichkeit kann dem Arbeitsalltag und dem individuellen Lernfortschritt der Mitarbeiter*innen angepasst werden. Der Lernfortschritt selbst kann leicht nachvollzogen werden, Anzahl der Klicks und Dauer der Sichtungen geben Aufschluss darüber, wie gut die Webinare angenommen werden und ob eine Anpassung oder eine weitere Promotion der Angebote nötig ist.

E-Learning kann einen wertvollen Beitrag zur internen Weiterbildung von Mitarbeiter*innen und dem Abbau von Skepsis gegenüber digitalen Tools leisten. Bestehende Arbeitsplätze können so langfristig zukunftsfähig gemacht werden, neue Tools erklärt und in bestehende Arbeitsprozesse etabliert sowie neue Mitarbeiter*innen effizient eingelernt werden.

Webinar, Online-Vortrag, Hybrid-Seminar und mehr. 

Diese digitalen Angebote hat die EMS bereits erfolgreich für ihre Kunden umgesetzt:

INGENIUM Labs - Explanation Trailer
I.K. HOFMANN - Digitales Firmenseminar
Unternehmerwelt ORANGE - Online-Seminar

Sie interessieren sich für unsere E-Learning- und Weiterbildungsangebote?

Hier geht es direkt zu unserem Fachbereich Media Solutions.

Comments are closed.