MAVES-Support
31. August 2022
Was Sie über die elektronische Unterschrift wissen müssen
21. November 2022

Drei Fragen an...
einen MSP-Teamleiter

Danke, dass du dir die Zeit nimmst. Meine erste Frage ist: Was ist eigentlich deine Hauptaufgabe als MSP-Teamleiter?​

Ich habe viele Aufgaben im Bereich MSP. Zum einen gehört die Verantwortung über Budget und Umsatz dazu. Damit da alles stimmt, entwickle und betreue ich bestehende Kundenprojekte und arbeite mit meinem Team daran, diese stetig zu verbessern und auch weiterzuentwickeln.

Ein großer Teil meiner Arbeit besteht auch darin, Arbeitsprozesse in Kunden-Unternehmen zu digitalisieren, also dort Software zu implementieren, wo es angebracht und möglich ist.

Das klingt, als müsstest du relativ viele Fäden zusammenhalten. Ist es das, was du an deinem Job so liebst?

Das ist ein Grund, ja. Denn das Besondere bei der EMS ist eben, dass wir viele verschiedene Dienstleistungen anbieten, die eines gemeinsam haben: Sie alle haben das Ziel, Menschen zu unterstützen. Und auch für mich steht, bei allem, was ich tue, der Mensch im Mittelpunkt.

Deshalb ist auch kein Arbeitstag wie der andere. Wir arbeiten mit sehr vielen verschiedenen Stakeholdern, die immer wieder neue Anforderungen an uns als Unternehmen und Mitarbeitende stellen. Das ist eine Arbeit auf Augenhöhe und wir begegnen uns alle mit Wertschätzung. Das hat man nicht in jedem Job.

Wie kann man sich die Arbeit in deinem Team vorstellen?

Meine Kolleg*innen bringen aufgrund ihrer unterschiedlichen Tätigkeiten und Qualifikationen auch unterschiedliche Ansichten mit in die tägliche Arbeit. Das macht die Zusammenarbeit sehr interessant und es macht einfach auch unglaublich viel Spaß in diesem jungen Team zu arbeiten, das so eine tolle Dynamik hat, Neues zu kreieren und auch umzusetzen. 

Danke, für deine Zeit!